Leidenschaft und Spass: zwei wesentliche Grundlagen meiner fotografischen Tätigkeit. Wie das Schreiben, ist auch das Fotografieren vom Hobby zu einem Teil des Berufs geworden. In den langen Jahren meiner journalistischen Tätigkeit war es das »schnelle Bild«, das meine Arbeit geprägt hat. Das Hirn musste meist schnell schalten und der Finger stets am Auslöser sein… Dies kommt mir heute insbesondere als Messefotograf zugute. Zudem verbinde ich die Leidenschaft des Fotografierens mit einer weiteren Leidenschaft: dem Reisen.